DPL Finale 2012 in Viernheim

Die DPL wird die Finalspiele dieses Jahr zum ersten Mal in Viernheim austragen. In den letzten sechs Jahren fanden die DPL Finalspiele immer in der Nebenhalle der SAP Arena statt. Leider musste aufgrund von technischen Problemen die Nebenhalle mit der Tribüne dieses Jahr bereits früher schließen. Nun wird die DPL nicht nur die DPL Finalspiele sondern auch den DPL Pokal in der Eissporthalle Viernheim austragen. Die Eissporthalle Viernheim ist jedoch nicht unbekannt für die DPL Mannschaften, da sie die Hauptspielfläche der meisten Teams ist. Viernheim bietet eine große Tribüne für Fans, ein großes Restaurant und viel Platz für Veranstaltungen.

Die Saison 2012 war mit einigen Überraschungen gefüllt. Die starken Heddesheim Flames haben es wieder im Finale geschafft, um ihren Titel zu verteidigen, allerdings werden sie nicht das Double gewinnen können, da sie im Halbfinale des DPL Pokals gegen die Heidelberg Knights ausgeschieden sind. Die größte Überraschung dieses Jahr ist eigentlich das Erwachen des größtenteils aus russischen Spielern bestehenden Teams namens Kristall. Kristall, Heddesheim und die Baden Bruins haben nur ein Spiel während der regulären Saison verloren. Kristall war jedoch erster in der höchsten Division, dank des besseren Torverhältnisses der DPL Three-Way-Tie-Regel. Kristall hat es zwar ins Pokalfinale geschafft, ist jedoch in der Best-of-three Serie gegen das amerikanische Team KMC Eagles ausgeschieden.

In der zweiten Division sind es die zwei Topteams, die im Finale gegeneinander antreten. Es konnte schon vorhergesehen werden, dass die Mad Dogs 1b und SG Stern sich den Weg ins Finale 2012 bahnen würden. Die Mad Dogs treten dabei mit 18 Saison-Punkten gegen die Tabellenführer mit SG Stern mit 19 Punkten an. Die große Überraschung war dabei die hohe Spielqualität von SG Stern. SG Stern fügten eine Vielzahl starker Spieler ihrem Team hinzu. Spieler wie Dustin Kuhl und Florian Winhardt brachten eine enorme Feuerkraft zu dem ohnehin schon starken SG Stern Team. Doch natürlich sind die Mad Dogs, die vor zwei Jahren noch in der Division I spielten, ein starker Gegner. Mit Marcus Semlow als Spieler und Coach wird SG Stern die Arbeit der Mad Dogs am 14. April auf die Probe stellen.

Auch in der Division III gibt es Interessantes zu berichten. Die Finalisten des vergangenen Jahres, die Wiesloch Lightnings kehren dieses Jahr für einen weiteren Versuch zurück. Dies ist bereits ihr dritter Anlauf für die DPL Meisterschaft innerhalb der letzten drei Saisons. Für das Team der Canaducks II ist es schon die vierte Teilnahme am Spiel um die Meisterschaft. Hierbei haben die Canaducks die Hoffnung auf einen Folgesieg. Sie konnten bereits letzte Saison den Division IV Kampf um den Titel gegen die Province Bruins für sich entscheiden und hoffen nun dieses Jahr den Aufstieg in die Division II zu schaffen. Dieses Spiel ist also ein großes Spektakel, das jeder mitverfolgen sollte.

Interessanterweise haben wir auch in der Division IV einen wiederholten Versuch der Province Bruins den Cup zu gewinnen, jedoch müssen sie zum ersten Mal die Canaducks III besiegen. Ihr habt richtig gelesen, Canaducks III. Die Canaducks haben nicht nur ein, sondern zwei Teams im Finale stehen. Für die Province Bruins ist es der perfekte Gegenspieler für ein Finale, da sie letztes Jahr gegen die Canaducks II verloren haben und darauf hoffen sich für ihren Verlust zu rächen. Das sollte also auch ein großartiges Finalspiel werden.

Die DPL hofft, wieder auf die Anwesenheit einiger Adler-Spiele zur Trophäenverleihung bei den Finalspielen. Dies hängt natürlich auch von dem Adler-Spielplan und der Verfügbarkeit der Spieler ab. Der Eintritt zu den Finalspielen ist frei. Wir hoffen, dass so viele Fans wie möglich nach Viernheim kommen, um diese vielversprechenden Finalspiele zu sehen.

 

DPL 2012 Finals in Viernheim

The DPL will host its 2012 finals in Viernheim this year for the first time in its history.  For the past six years, the DPL finals have been held at the SAP Nebenhalle.  Unfortunately, due to technical difficulties, the rink containing the tribune at the SAP had to be closed early this year.  Now the DPL will host not only the DPL Finals, but also the DPL Pokal at the Viernheim Eissporthalle.  The Eissporthalle is no stranger to the DPL teams as it has been the main rink for the majority of teams.  Viernheim offers a large tribune for the fans, a large restaurant, and  plenty of space for events.

The 2012 season has been filled with plenty of surprises.  The mighty Heddesheim Flames will once again make it to the finals to defend their title, however will not make the double, as they were eliminated in the semi-finals against the Heidelberg Knights.  The big story of the year, however, is the awakening of the largely Russian comprised team called Kristall.  Both Kristall, Heddesheim Flames and the Baden Bruins lost but one game during the regular season.  Kristall, however, would take pole position in the top division thanks to a single goal differential in the DPL three-way tie regulation .  Kristall, would make it to the DPL Pokal final, but get eliminated by the American KMC Eagles team, in a best-of-three series.

In the second division, it is the top two seeds that will face each other in the final.  It was somewhat predicted that both the Mad Dogs IB and SG Stern would find their way to the 2012 final.  The Mad Dogs with 18 season points face top seeded SG Stern at 19 points.  The big surprise, however, is the quality of play from SG Stern.  SG Stern have added a number of strong new players to their roster.   Players such as Dustin Kuhl and Florian Winhardt have added significant firepower to the already strong SG Stern team.  Of course, the Mad Dogs, which played Division I hockey just two years ago, have always been a tough team to play against.  With Marcus Semlow as player/coach, SG Stern will have their work cut out for them on April 14th.

The third division also has a very interesting story, as last year’s Division III finalist, Wiesloch Lightnings return once again for yet another attempt.  This will make their third straight attempt for a DPL Championship in the last three seasons.   For the Canaducks II team, they hope to make it their fourth attempt.  The Canaducks II team hope to win two consecutive titles.  They won the division IV title last season over the Province Bruins and they hope to get promoted once again this year into Division II.  This should be a great matchup for all to see.

Interestingly in the fourth division, we have another repeat as the Province Bruins try once again to win a cup, but will have to get pass the Canaducks III first.  That’s right, the Canaducks III.  The Canaducks have not one, but two teams in the finals.  For the Province Bruins, this is the perfect opponent for a final matchup, as they lost to Canaducks II team last year, and hope to revenge that loss this year.  This should also be another great final.

The DPL hopes to have once again a number of Adler players on hand to help with the trophies at the finals.  The Adler involvement is, of course, based upon the team’s schedule and availability.  Cost for the finals is free.  We hope to see as many fans as possible come out to Viernheim and watch some of these great final games.