Niederlage gegen die Old Stars Wiesloch

Wiesloch:

Am gestrigen Mittwoch wurden die Ice Rabbits Lorsch von den Old Stars Wiesloch in deren Heimspielstätte empfangen. Um 21.15 Uhr ging es für die beiden Teams zum Warmup aufs Eis, bevor gegen halb Zehn der erste Bully fiel.

 Um das erste Drittel zusammenzufassen, bedarf es nicht vieler Worte. Die Gastgeber aus Wiesloch erwischten einen starken Start in die Partie und dämpften das Selbstvertrauen der Ice Rabbits abrupt. Nach 6 Gegentreffern nach wenigen Minuten drohte sich das Spiel in ein Schützenfest zu verwandeln. Völlig überrumpelt versuchten die Lorscher die Fassung und die Konzentration zurück zu gewinnen. Die Ice Rabbits hielten fortan deutlich stärker dagegen und machten es den Gegnern sichtbar schwerer. Kurz vor der Drittelpause folgte endlich die erste Antwort der Rabbits. Neuzugang Fabio Schubach traf gleich in seinem ersten Spiel für die Lorscher zum ersehnten Anschlusstreffer.

Dieses Tor verhalf den Rabbits, sich in der Pause zu sammeln und um sich neu zu sortieren.
Ab dem zweiten Drittel verlief das Spiel wesentlich ausgewogener, auch wenn die Old Stars schon nach neun Sekunden erneut das Tornetz der Lorscher zappeln ließen. Danach schienen die beiden Teams eine völlig andere Partie zu spielen. Es gab viele Torchancen auf beiden Seiten und Rabbits-Goalie Mario Helm verhinderte weitere Tore der Old Stars.
Gegen Ende des Mittelabschnitts gelang es den Ice Rabbits sogar noch einmal, den Torhüter der Wieslocher zu bezwingen. Georg Kohler brachte den zweiten Treffer für Lorsch auf die Anzeigetafel. So gingen die Mannschaften mit einem 7:2 in die Drittelpause.
Auch das Schlussdrittel war überraschend ausgeglichen. Sowohl die Ice Rabbits, als auch die im ersten Drittel so überlegenen Old Stars kamen ein ums andere Mal vor das jeweilige gegnerische Tor, fanden den richtigen Abschluss jedoch nicht.
Wenige Sekunden vor der Schlusssirene konnten die Wieslocher die Scheibe doch noch ein weiteres Mal über die Linie bringen, und sorgten somit für den deutlichen 8:2 Endstand.

Für die Ice Rabbits war es erneut eine deutliche Niederlage, die jedoch vor allem den zahlreichen und schnellen Gegentoren im ersten Drittel geschuldet war. Dazu kam, das die Rabbits  zu spät in ihr Spiel fanden, um ein ausgeglicheneres Spiel zu bestreiten.

Für die Ice Rabbits trafen:

-#88 Fabio Schubach (Assist: #69 Marvin Eckert)
-#18 Georg Kohler (Assist: #22 Michael Kohler)

M.E.