Schorle Adler 2 – Tigers Eppelheim 4:0

Eppelheim:

Die richtige Reaktion gezeigt

Mittwoch Abend hatten die Schorle Adler 2 ihr nächstes Heimspiel in Eppelheim. Gegner waren die Tigers Eppelheim 2. Nach dem schwachen Auftritt nur eine Woche zuvor gegen Wiesloch waren Die Schorle Adler natürlich auf Widergutmachung aus. Zudem wollte man an den Tigers Revanche für das verlorene Play Off-Halbfinale aus dem Vorjahr nehmen. Die Mannschaft mußte also nicht extra motiviert werden für dieses Spiel.

So legten die Schorle Adler dann auch gleich los wie die Feuerwehr. Schon nach 22 Sekunden gab es die Riesenchance durch Andre Scherrer in freier Schußposition, die jedoch im Fanghandschuh des Tigers Goalies landete. Ansonsten verlief das erste Drittel weitestgehend ohne große Höhepunkte. Beide Mannschaften spielten mit großem Einsatz und Engagement, aber Torchancen gab es auf beiden Seiten höchstens mal durch Weitschüsse. So ging es dann auch mit 0:0 in die erste Pause.

Im zweiten Drittel kamen die Tigers früh zu einem Powerplay, als Manuel Wozny auf der Strafbank saß, in dem sie mächtig Druck machten und mehrfach am Führungstreffer schnupperten. Aber Shirley Krämer im Tor der Schorle Adler machte sämtliche Chancen zunichte und wurde von ihren Vorderleuten, die bei jedem Rebound sofort zur Stelle waren, sehr gut unterstützt. Nachdem man diese Druckphase überstanden hatte verlief das Spiel wieder recht ausgeglichen und es gab auf beiden Seiten hin und wieder Chancen, aber beide Teams waren im Abschluß nicht konsequent genug. Doch in der 23. Minute konnte endlich Arne Weisert den Bann brechen und überraschte den ansonsten guten Tigers Goalie Leon Rensland mit einem Weitschuß. Mit der Führung im Rücken hatten die Schorle Adler nun Oberwasser und konnten 2 Minuten später durch ein Bully-Tor von Michael Hartmann auf 2:0 erhöhen.

Auch im letzten Drittel waren die Schorle Adler in einem recht ausgeglichenen und umkämpften Spiel das etwas bessere Team, aber es dauerte bis zur 41. Minute bis man mit dem Treffer zum 3:0 alles klar machte. Neuzugang Sebastian Hartmann überwand  mit einem Weitschuß Ersatzgoalie Björn Bödeker und erzielte somit in seinem ersten Spiel gleich das erste Tor für sein neues Team. Herzlichen Glückwunch zu diesem Einstand!
Die Tigers gaben sich nicht auf und setzten am Ende nochmals alles daran zumindest den Ehrentreffer zu erzielen. Shirley Krämer mußte noch ein paar gute Saves zeigen und sicherte sich damit den Shutout. Auf der Gegenseite fiel kurz vor Ende dann sogar noch das 4:0 durch Andre Scherrer.
Es sollte noch erwähnt werden daß das Spiel von beiden Seiten sehr fair war geführt wurde und von dem guten Schiedsrichtergespann Kahlert/Onisor souverän geleitet wurde.

Die Schorle Adler 2 haben also die richtige Reaktion gezeigt und gewinnen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient.
In 2 Wochen gilt es gegen die SG Stern Vikings 2 nun diese Leistung zu bestätigen und Konstanz in das eigene Spiel zu bringen.