Deutliche Niederlage gegen die Province Bruins

Eppelheim:

 

Am vergangenen Mittwoch empfingen unsere Ice Rabbits die Province Bruins zum Heimspiel in Eppelheim. Bevor die Mannschaften in die Partie starteten, gedachten sie mit einer Schweigeminute dem am Montag verstorbenen Eisfüchse-Trainer Ralf Stütz, der uns allen ein Freund war und der vielen unserer Neuzugänge das Eishockeyspielen beibrachte.

Die Gäste übernahmen kurz nach Anpfiff das Spiel und gingen in der fünften Minute in Führung. Die Bruins machten mächtig Druck und fanden immer wieder den Weg zum Lorscher Tor. Mit dem nötigen Scheibenglück ließen sie in den nächsten Minuten gleich mehrfach das Netz der Rabbits zappeln – oftmals wurde die Scheibe unhaltbar für Goalie Thorsten Schöneck abgefälscht.
Auf der anderen Seite verzweifelten die Lorscher ein ums andere Mal und konnten den Puck einfach nicht über die gegnerische Torlinie bringen.
Erst Max Feuchter gelang es nach etwa der halben Spielzeit, den Torhüter der Bruins zu bezwingen. Mit einem 5:1 Spielstand gingen die Rabbits zwar mit einem zwar deutlichen, aber noch nicht hoffnungslosen Rückstand in die zweite Drittelpause.
Doch die Province Bruins nutzten im Schlussabschnitt die Situation der angeschlagenen Rabbits gnadenlos aus und besiegelten ihren Auswärtssieg mit fünf Toren in sieben Minuten und einem uneinholbaren 9-Tore-Unterschied.

 

Die Ice Rabbits verloren damit auch das fünfte Spiel in ihrer ersten DPL Saison und müssen nun am 20. Dezember gegen die Tower Warriors dringend gewinnen.

 

Tor für die Ice Rabbits: #15 Max Feuchter

Bericht: Marvin Eckert