Bruins nach Spiel 5 wieder im „positiven Bereich“…

Die Saison ist nun bereits über 2 Monate alt und es gibt viele neue und alte Erkenntnisse. Nicht nur das man über den größten und tiefsten Kader seit Bestehen der Truppe verfügt sondern auch die verschiedenen Neuzugänge wurden recht schnell integriert.

Das erste Spiel gegen die Tower Warriors 2 verlief nahezu reibungslos und endete mit einem recht hohen 15:3 Sieg (3:0 / 7:2 / 5:1). Alles im Soll und gemäß der Wunschrichtung, als Absteiger aus der Division 3, wieder im oberen Drittel mitspielen zu wollen.

Die Faktoren des sehr großen Kaders und das stetig von Jahr zu Jahr steigende Niveau in der DPL (speziell Division 4) führten dann aber auch mit recht großem Anteil zu den ersten beiden Spaßbremsen in Form von zwei knappen Niederlagen in Serie.

Erst eine 4:6 Niederlage gegen die starken und bisher ungeschlagenen Old Boys (bei denen Gerüchten zufolge gar nicht alle so alt sind) aus Eppelheim. Gefolgt von einer unnötigen Niederlage gegen die Canadischen Enten III mit nur einem Tor Unterschied (3:4).

Beide Spielverläufe sind recht schnell erzählt und lesen sich ähnlich.

Die Old Boys führten schnell mit 3 Toren was die Province Bruins noch ausgleichen konnten. Dann lies man aber mehr und mehr nach und dementsprechend auch zu. Dem Zwischenzeitlichen 3:5 lief man dann im Endeffekt bis zur Schluss-Sirene hinterher. Man hatte sehr viele und hochkarätige Chancen. Man scheiterte aber am Ende entweder am Old Boys-Goalie oder gar der Einzelne an sich selbst.
Endstand 4:6 (1:3 / 2:1 / 1:2).

Gegen die Canaducks III gestaltete sich der Verlauf noch ein wenig ärgerlicher. Hier führte man zwischenzeitlich und zu Beginn des 3. Drittels sogar mit 3:1. Allerdings wurde durch verschiedene Faktoren auf der Bank und eigenem Unvermögen leider das Spiel innerhalb weiterer 8:25 min sogar noch aus der Hand gegeben. Der Gegner bedankte sich mit 3 Toren und erkämpfte sich so den 2. Saisonsieg.
Endstand 3:4 (1:0 / 1:1 / 1:3)

Mit Teaminternen Gesprächen und Lösungen wollte man sich fortan wieder auf die „Basics“ besinnen und über den Spaß wieder zurück zum Erfolg kommen.

Dies gelang den Province Bruins auch recht gut und gleichermaßen bekam das der nächste Gegner zu spüren. Die Ice Rabbits aus Lorsch (mit Ihrem Heim-Hasenbau ebenfalls im Eppelheimer Icehouse angesiedelt) konnten souverän mit 10:1 geschlagen werden.
„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung und der Antwort des Teams hinsichtlich dem Verlauf der letzten Wochen. Die Shifts sind flüssig gelaufen und wir haben gut gewechselt. Auch wenn einige Teams dieses Problem vielleicht gerne hätten, ist es nicht einfach mit 4 Reihen effektiv zu spielen und immer schnell zu wechseln. Heute haben wir einen ersten guten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Die Rabbits haben sich tapfer geschlagen aber ein deutlich größerer Prüfstein kommt nächsten Samstag mit den KMC Eagles auf uns zu. Da werden wir dann definitiv sehen wo die Reise hingeht“ zog Kapitän Tim Nagel nach dem Spiel Bilanz.
(3:0 / 2:1 / 5:0)

Der angesprochene „Prüfstein“ sollte gleich 3 Tage später anrollen. Die Province Bruins empfingen am Sa. 12.12.2015 die Amerikaner der KMC Eagles II zur „Prime-Time“ um 22:15 Uhr zum Heimspiel im Icehouse Eppelheim.
Die 13 Zuschauer (inkl. Zeitnahme) sahen ein packendes und schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Das erste Drittel wäre beinahe Torlos verstrichen, wenn nicht Frey Khademi nach 14:16 gespielten Minuten eingenetzt hätte. Ein wichtiges Tor vor der Pause.
Direkt nach der Pause der nächste „BigPoint“. Mit einem Schlagschuss-Hammer von der blauen Linie markierte Michael „Schredder“ Schrade das 2:0 nach 1:34 min. Die Folgezeit kamen die PBruins immer besser ins laufen und drückten dem Spiel mehr und mehr ihren Stempel auf. Die Führung wurde bis zum Ende nicht mehr abgegeben. Das zwischenzeitliche Aufbäumen der unaufhörlich kämpfenden Eagles bis zum Anschluss-Treffer (3:2) wurde durch Tore von Jan Metzinger und Hendrick Wolff endgültig abgewehrt.
Endstand 5:2 (1:0 / 2:1 / 2:1)

Nächstes Spiel: 

ERC Ludwigshafen III vs. Province Bruins 

Sonntag 20.12.2015

20:00 Uhr

Eisstadion Ludwigshafen