Tower Warriors II erzielen Heimsieg gegen die Huskies Waldbronn II

Am Sonntag gewannen die Tower Warriors Mannheim mit 5:0 gegen die Huskies aus Waldbronn. Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn der Partie vorsichtig an das Spiel heran, doch die Warriors waren schneller bei diesem Duell. Nach 9:51 schossen die Warriors das 1:0, erzielt durch den Stürmer Andreas Schuhmacher (48) auf Zuspiel von Miles Holloway (95).

Bis dahin verlief der Spielfluss in den ersten 10 Minuten ohne Unterbrechungen, dennoch mit Chancen auf beiden Seiten. Dann kamen die Huskies aus ihrem Drittel mit Tempo, doch der Stürmer Christoph Struwe (27) wusste das zu unterbinden, allerdings nicht ganz unbestraft. Nach dem Pfiff des Schiedsrichters gab es 2:00 Minuten wegen Beinstellens für den Stürmer. Die Huskies befanden sich nun in Überzahl, doch konnten diese nicht nutzen, denn das Tor der Nummer (91) Tamara Hentschke war wie verzaubert. Klasse Leistung von Tamara – zwei Schüsse, zwei Safes.

Auf in das zweite Drittel, so konnte man meinen, war der Leitsatz der Tower Warriors. Denn nach dem Bully dauerte es keine 25 Sekunden zum 2:0. Erst Miles Holloway (95) auf Andreas Schuhmacher (48) dann wieder Holloway und drin war die Scheibe. Doch auf das zweite Tor zugleich folgte auch der 3. Streich: Tor für die Warriors, wie sollte es sonst wohl sein! Wir verzeichnen die 01:00 Spielminute im 2. Drittel zum 3:0 erzielt durch Achim Fassbender (25) und Sylvain Ullrich (68), der das Auge für diesen Pass zum Erfolg hatte. Dann nach 11:30 ein erneutes Tor durch Andreas Struwe (19) Assist Miles Holloway (95) und Dieter May (56) zum 4:0.

Nun war es Zeit für die Huskies, erneut in Überzahl, denn Mathias Bender (97) musste in die Kühlbox wegen Hakens in der 14:00 Spielminute. Die Huskies machten Druck, doch kein Schuss ging in das Tor von Stefan Urban (39), der mittlerweile im Kasten der Mannheimer stand. So ging es auch in die letzte Pause in diesem Spiel, bei dem die Mannheimer mit einer verdienten Führung durchatmen durften.

Im letzten Drittel war das Spiel durch eine komfortable 4:0 Führung der Tower Warriors schon klar gewonnen. Doch die Warriors bekamen erneut eine 2 Minuten Strafe und zwar traf es die (95) Miles Holloway wegen Stockschlag! Aber das reichte noch nicht. Kurz darauf sahen die Schiedsrichter einen Wechselfehler und es gab erneut eine Strafe gegen die Warriors und somit ging Dennis Tröbs (10) in Richtung Kühlbox. Eine Entscheidung der Schiris die nicht ganz klar war. Die doppelte Überzahl der Huskies wurde aber nicht genutzt. Dafür bauten die Tower Warriors ihre Führung weiter aus und es schien, dass bei den Huskies die Luft wohl raus war. Zum 5:0 traf der Spieler Miles Holloway (95) auf Zuspiel von Dieter May (56).

Das nächste Spiel der Tower Warriors gegen die Schorle Adler findet am Mittwoch den 21.12.2016 um 20:15 Uhr in Eppelheim statt. Alle Eishockeybegeisterten sind recht herzlich eingeladen das letzte Spiel der Warriors in diesem Jahr mitzufeiern!