Heimsieg für die Ice Rabbits Lorsch

6:2 Heimsieg für die Ice Rabbits

Am Mittwochabend hatten die Ice Rabbits Lorsch die Tigers Eppelheim II zu Gast. Beide Teams starteten gut in die Partie und machten von Beginn an Druck. Den glücklicheren Start erwischten die Gastgeber: Nach knapp fünf gespielten Minuten verwandelte Georg Kohler den ersten Treffer des Spiels und brachte seine Ice Rabbits mit 1:0 in Führung. Keine drei Minuten später konnte auch Michael Kohler den Goalie der Tigers bezwingen und erhöhte auf 2:0.
Die Gäste ließen sich davon aber nicht beirren und kamen hochmotiviert aus der Drittelpause: Es dauerte nur eine halbe Minute bis das erste Tor im zweiten Drittel fiel und die Tigers auf 2:1 verkürzten. Chris Marent konnte die Führung für die Ice Rabbits zwar noch einmal ausbauen, doch kurze Zeit später gelang den Eppelheimern erneut der Anschlusstreffer. Die direkte Antwort sollte aber noch vor der zweiten Pause folgen. Dimitry Pavlov erhöhte wenige Sekunden vor Drittelende auf 4:2 – ein Tor, dass den Ice Rabbits sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird, denn es war Dimitrys letztes Spiel für die Rabbits vor seinem Umzug ins Ausland. Mit diesem Tor hat er sein Abschiedsspiel perfekt gemacht.
Das Spiel wurde in der Zwischenzeit etwas härter und es fielen viele Strafen. Trotz insgesamt 36 Strafminuten blieb alles im geordneten und fairen Bereich. Ein großes Lob auch an die beiden Schiedsrichter, die einen tollen Job machten und das Spiel gut führten.
Im letzten Drittel war es der Kapitän der Ice Rabbits, Max Feuchter, der das Netz der Tigers als erstes zappeln ließ: 5:2. Auf der anderen Seite glänzte der Torhüter der Lorscher, Thorsten Schöneck, durch grandiose Leistung und hielt seinen Kasten im ersten und letzten Drittel sauber. Den Heimsieg perfekt machte wenige Sekunden vor der Schlusssirene Michael Kohler mit seinem zweiten Treffer des Abends.
So konnten sich die Ice Rabbits mit 6:2 gegen die Tigers Eppelheim II durchsetzen und somit den zweiten Sieg in den ersten drei Saisonspielen verbuchen.

Marvin Eckert