Über uns

DPL – Die Players Liga e.V.

Eishockey für die Metropolregion Rhein-Neckar

 

Die Players Liga

Die DPL ist im Hobbybereich die bedeutendste Eis- und Inlinehockeyliga der Metropolregion Rhein-Neckar.

Mit mehr als 1.100 aktiven Spielern in 54 Mannschaften zählt sie dabei sogar zu den größten Hobby Eishockey- und Inlinehockeyligen Deutschlands.

Insgesamt trägt die DPL pro Saison ca. 350 Spiele aus. Die Spiele werden von ausgebildeten DEB Schiedsrichtern geleitet, die viel Erfahrung aus offiziellen Ligen (Baden-Württemberg Liga, Damen WM und Olympia) besitzen.

Das Hauptziel der DPL ist es, ihre Mitglieder mit professionellem Service rund um ihr Hobby zu versorgen.

Das Angebot umfasst das Management der angebotenen Ligen, sowie die Organisation jährlicher Turniere und sonstiger Events. Darüber hinaus zählen die Betreuung der Liga Homepage www.dpliga.com und die Ausbildung der Schiedsrichter zu ihren Aufgaben. Nicht zuletzt bietet die Liga neben einer Vielzahl weiterer Angebote ein vielfältiges privates und kommerzielles Netzwerk.

Die DPL ist mehr als nur eine Hobbyliga. Vielmehr ist sie eine einzigartige Organisation, die durch ein neuartiges Konzept neue Maßstäbe im Sportgeschäft setzt. Wir wollen Ihnen auf den folgenden Seiten unser Konzept näher zu bringen.

 

Die Spieler der Players Liga

Unsere aktiven Spieler sind nicht nur begeisterte Hobbyspieler, sondern in sind großer Anzahl durch ehemalige Ligaspieler vertreten. Wir sind stolz darauf, viele ehemalige Spieler aus folgen Ligen bei uns zu haben:

  • Bundesliga (DEL)
  • Bundesliga (DEL2)
  • Oberliga
  • Regionalliga
  • Landesliga

Darüber hinaus bieten wir auch vielen jungen talentierten Spielern, die aus unterschiedlichen Gründen Eishockey oder Inlinehockey nicht zum Beruf machen konnten, die Möglichkeit ihren geliebten Sport auf hohem Niveau weiter zu betreiben. Auch hier sind wir stolz, ehemalige Spieler aus folgen Ligen bei uns zu haben:

  • Deutsche Nachwuchs Liga (DNL)
  • Jungadler Mannheim
  • MERC Junioren
  • MERC Schüler
  • Ehemalige Jugendliche vieler kleiner Vereine in der Region

Natürlich sind wir auch International besetzt. Wir wären keine richtige Eishockey- oder Inlineliga wenn wir nicht Spieler aus den folgenden Nationen bei uns beherbergen würden:

  • Kanada
  • USA
    (vertreten durch drei U.S. AirForce und ein U.S. Army Team)
  • Russland
    (vertreten durch vier Teams)
  • Tschechien/Slowakei/Slowenien
  • Finnland
  • Deutschland

 

Ein Verband ohne Funktionäre – von Spielern für Spieler

Gegründet wurde die Liga im Jahre 2004 als Reaktion auf die rasante Entwicklung, die das Eishockey in der Metropolregion Rhein-Neckar genommen hatte. Da die Vorgängerligen den Bedürfnissen der Hobbyspieler nicht gerecht wurden, war die Lösung schnell gefunden: die Gründung einer neuen Liga von Spielern für Spieler, die sich zum Ziel gesetzt hatte, besser auf die Bedürfnisse der Beteiligten einzugehen. Als kleines Projekt mit wenigen Teams gestartet, entwickelte sich die DPL durch schnell zu einem Erfolg mit umfangreichem Hockeyangebot.

Unsere Mitglieder zeichnen uns aus. Unter ihnen finden sich viele einzigartige Charaktere, die alle eines verbindet: die Liebe und die Begeisterung zu ihrem Sport. Mit ihren rund 1.100 aktiven Spielern verfügt die DPL nicht nur über ein hohes Maß an sportlichem, sondern auch an fachlichem Talent. Diese Vielfältigkeit erlaubt es, zahlreiche Visionen rund um die Liga zu verwirklichen. Durch diese Voraussetzungen wird die DPL auch in Zukunft intensiven Einfluss auf den Eis- und Inlinehockeysport in der Metropolregion Rhein-Neckar nehmen können.

Einzugsgebiet und Mannschaften

Momentan spielen 37 Eishockey- und 17 Inlinehockey-Teams in der DPL. Dabei sind Vereinsmannschaften ebenso wie private Amateurteams vertreten. Die überwiegende Anzahl der Mannschaften ist im Großraum Mannheim beheimatet, hinzu kommen Teams aus Aalen, Heilbronn, Ramstein, Speyer, Waldbronn und Wiesbaden.

Die DPL spielt aktuell in sechs verschiedenen Eishockeystadien in Mannheim (SAP Arena), Eppelheim, Heddesheim, Ludwigshafen, Waldbronn, Zweibrücken und Wiesloch. Die Spiele der Inlinehockeyliga werden zentral im renovierten Friedrichsparkstadion, der ehemaligen Spielstätte der Mannheimer Adler, ausgetragen.

Die DPL Eishockeysaison beginnt jeweils Mitte September und endet Anfang April. Inlinehockey wird von Anfang Mai bis Mitte September gespielt.

 

Die Grundsätze der DPL

Die DPL e.V. verfolgt das Ziel, ihren Eis- und Inlinehockey begeisterten Mitgliedern die organisierte Ausübung ihres Sports zu ermöglichen. Respekt, Fairness und Aufrichtigkeit sind das Fundament, auf das sich die Liga gründet. Jeder Spieler, der in der Liga aktiv ist, verpflichtet sich diesen Grundsätzen ohne Einschränkung und erkennt diese Durchführungsbestimmungen an.

Kooperationspartner der Adler Mannheim

Der sechsmalige Deutsche Eishockeymeister Adler Mannheim ist offizieller Kooperationspartner der DPL. Seit der Saison 2007/2008 unterstützt der DEL- Rekordmeister die DPL. Die DPL empfindet es als große Ehre, eine solch professionelle und erfolgreiche Eishockeyorganisation zu ihren Unterstützern zählen zu dürfen.

Die Zusammenarbeit mit den Adlern kann als großer Erfolg bezeichnet werden. Als Ausdruck der besonderen Verbundenheit tragen die Spieler der DPL-Teams stolz einen Aufnäher mit dem Adlerlogo auf ihren Trikots, die nicht nur bei den eigenen Spielen und Turnieren, sondern auch in den Gängen der SAP Arena immer wieder zu sehen sind. Ein deutlicher Hinweis darauf, dass zahlreiche DPL Spieler inzwischen auch zu den Stammgästen bei den Spielen der Adler zählen. Die Adler ihrerseits stellen der DPL während der Heimspiele drei bis vier Mal den Videowürfel für Werbung zur Verfügung. Zusätzlich ist auf den Internetseiten beider Organisationen das eigens entwickelte Partnerschaftslogo platziert, welches auf die Seite des jeweils anderen Kooperationspartners verweist.

Die Kooperation brachte aber auch die Spieler zusammen. Seit 2004 sind die Spieler der Adler Mannheim regelmäßig als Zuschauer bei DPL Spielen anzutreffen. In den letzten drei Jahren fungierten die Profis sogar als Überbringer der Pokale bei der offiziellen DPL Meisterfeier und hatten auch sonst noch den einen oder anderen Tipp für die Hobbyspieler parat.